Rankings

07/2020: Sonderanalyse zur BU-Beitragsstabilität

In dieser Sonderanalyse geht es um die voraussichtliche Stabilität Ihrer Beiträge für Risikoversicherungsprodukte.

 

Im aktuellen Umfeld niedriger Zinsen müssen Lebensversicherer zuallererst den Garantiezins für die Lebensversicherungsprodukte erwirtschaften. Wenn die Erträge am Kapitalmarkt hierfür nicht ausreichen, besteht die Gefahr, dass Erträge aus den Risikoprodukten verwendet werden, um Lebensprodukte zu finanzieren. Eine solche Querfinanzierung zwischen verschiedene Produkten und Gewinnquellen ist aufsichtsrechtlich zwar zulässig und entspricht auch vollkommen dem kollektiven Vorgehen. Allerdings bekommen die Risikoprodukte in diesem Fall weniger Überschüsse und die zu zahlenden Beiträge erhöhen sich. Davon betroffen sind potentiell Risikolebensversicherungen und insbesondere Berufsunfähigkeitsversicherungen.

Wir wollen informieren, welche Lebensversicherer stark genug sind. Diese müssen wahrscheinlich nicht die Überschussbeteiligung für Risikoprodukte kürzen bzw. deren Zahlbeiträge erhöhen. Hierfür haben wir uns angeschaut, welche Rendite aus den Gewinnquellen Risiko und Kosten verbleibt, nachdem fehlende Zinserträge aus diesen Mitteln finanziert wurden. Wir sind in unserer Analyse von einem sehr harten Szenario dauerhaft niedriger Zinsen ausgegangen. Im Ergebnis schneiden insbesondere die Lebensversicherer gut ab, die zum einen hohe Risikogewinne haben und zum anderen keine Löcher bei den Zinsen für die klassischen Produkte zu stopfen haben.

 

Als Kennzahl hierfür haben wir den versicherungstechnischen Nettozins entwickelt, kurz vt. Nettozins. Je höher dieser Zins ist, desto unwahrscheinlicher ist eine Beitragserhöhung aufgrund niedriger Zinsen. Im Ergebnis sehen wir in nachfolgender Tabelle, dass die Situation bei den einzelnen BU-Anbietern sehr unterschiedlich ist.

 

Die stärkste Ausgangslage für künftig hohe und stabile Beiträge bei den Risiko- und BU-Versicherungen haben die Deutsche Ärzteversicherung und die Neue Bayerische Beamten Leben. Beide Versicherer haben einen sehr starken versicherungstechnischen Nettozins von über 3%. Auf den Plätzen 3-10 folgen starke Versicherer mit einem vt. Nettozins von 1% bis 2%. Insbesondere die starken Versicherer verfügen über genug Potential, um den Kunden die Risikogewinne ungeschmälert zukommen zu lassen. Auch in Zeiten sehr niedriger Kapitalerträge.

Rang Lebensversicherer vt. Nettozins
1 Deutsche Ärzteversicherung 3,27%
2 Neue Bayerische Beamten Leben 3,00%
3 NÜRNBERGER Leben 1,96%
4 Lebensversicherung von 1871 1,94%
5 Continentale Leben 1,52%
6 uniVersa Leben 1,50%
7 TARGO Leben 1,37%
8 AXA Leben 1,14%
9 Ideal Leben 1,05%
10 AachenMünchener Leben 1,02%
11 LVM Leben 0,95%
12 Sparkassen-Versicherung Sachsen Leben 0,93%
13 HUK-COBURG Leben 0,91%
14 Zurich Deutscher Herold Leben 0,83%
15 Provinzial Rheinland Leben 0,82%
16 Öffentliche Leben Sachsen-Anhalt 0,79%
17 ALTE LEIPZIGER Leben 0,79%
18 HELVETIA Leben 0,74%
19 SV SparkassenVersicherung Leben 0,72%
20 Provinzial Leben Hannover 0,67%
21 R + V Leben AG 0,67%
22 Generali Leben 0,65%
23 HanseMerkur Leben 0,64%
24 VPV Leben AG 0,64%
25 Stuttgarter Leben 0,64%
26 Debeka Leben 0,62%
27 neue leben 0,55%
28 Bayern-Versicherung Leben 0,55%
29 HDI Leben 0,51%
30 Gothaer Leben 0,50%
31 ERGO Leben 0,50%
32 Volkswohl-Bund Leben 0,46%
33 Itzehoer Leben 0,43%
34 R + V Leben VVaG 0,42%
35 INTER Leben 0,39%
36 Barmenia Leben 0,38%
37 Allianz Leben 0,37%
38 Mecklenburgische Leben 0,29%
39 Öffentliche Leben Berlin 0,28%
40 Swiss Life 0,27%
41 Familienfürsorge Leben 0,26%
42 PB Leben 0,25%
43 SAARLAND Leben 0,25%
44 WWK Leben 0,12%
45 DEVK Leben 0,11%
46 Provinzial NordWest Leben 0,10%
47 Öffentliche Leben Oldenburg 0,09%
48 Condor Leben 0,05%
49 Basler Leben 0,04%
50 Öffentlichen Leben Braunschweig 0,03%
51 Concordia oeco Leben -0,02%
52 Württembergische Leben -0,07%
53 DEVK Allgemeine Leben -0,15%
54 IDUNA Leben -0,16%
55 RheinLand Leben -0,20%
56 MÜNCHENER VEREIN Leben -0,40%
57 myLife Leben -1,03%

2020-09-25: Sehen Sie hier ein kurzes Interview der Bayerischen mit RealRate zur BU-Beitragsstabilität:
BU Beitragsstbilität Bayerische - RealRate

2020-10-27: In einer Interviewserie beantwortet Holger Batel vom unabhängigen Analysehaus RealRate Fragen zur Berufsunfähigkeitversicherung und zur RealRate-Untersuchung. Alles zum Wohle der Kunden, denn Finanzstärke sichert seine künftige Überschussbeteiligung:


Teil 1: Was ist aus Kundensicht bei der Berufsunfähigkeitsversicherung zu beachten? Welche Rolle spielt die Überschussbeteiligung? https://youtu.be/NisLNU4liz0


Teil 2: Warum ist es wichtig, auf die Finanzstärke von Anbietern von Berufsunfähigkeitsversicherung zu achten? Warum sind auch BU-Kunden von den niedrigen Zinsen betroffen? https://youtu.be/Je3JQG1Z4Rg

 

Teil 3: Der RealRate-Ansatz zum Rating von Versicherungen: Die Finanzstärke wird in den Vordergrund gestellt. Mit modernen Methoden der künstlichen Intelligenz werden die Ursachen der Finanzstärke analysiert und anschaulich erklärt. https://youtu.be/bfgjf-nPrwM

10/2019 Finanzstärke-Rankings deutscher Lebens- und Risikoversicherer

Die Rankings basieren auf dem RealRate-Bewertungsmodell. Die Platzierung richtet sich nach der Finanzstärke. Sie wird gemessen als ökonomische Eigenkapitalquote, also die mit dem Modell bestimmten Eigenmittel bezogen auf die Bilanzsumme.

 

Zu jedem Unternehmen ist ein automatisch durch unser Expertensystem erstellter Ratingbericht per Link verfügbar. Der Ratingbericht benennt die bilanziellen Stärken des Unternehmens im Vergleich zum Markt. Die ganzheitliche Analyse ermöglicht zudem die Identifikation und Quantifizierung der Quellen der Finanzstärke.

2019: Ranking deutscher Lebensversicherer

Das RealRate-Ranking der deutschen Lebensvsersicherer aus 10/2019 liegt vor. Grundlage sind die Geschäftsberichte des Bilanzjahres 2018. Die Reihenfolge des Rankings basiert auf der ökonomischen Eigenkapitalquote. Diese misst die Finanzstärke, die sich ergibt, wenn die veröffentlichte handelsrechtliche Bilanz zu fairen Marktwerten umbewertet wird.

 

Sieger ist die Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung. Sie verfügt über eine sehr gute handelsrechtliche Eigenkapitalaustattung sowie über ein sehr positvies Risiko- und Übriges Ergebnis. Auf Platz 2 verdrängt wurde die HUK-COBURG Lebensversicherung. Platz 3 belegt die Itzehoer Lebensversicherung.

Rang Lebensversicherer ökonomische
Eigenkapitalquote
1 Neue Bayerische Beamten Leben 9,87%
2 HUK-COBURG Leben 9,54%
3 Itzehoer Leben 7,59%
4 Lebensversicherung von 1871 7,34%
5 Familienfürsorge Leben 6,97%
6 Ideal Leben 6,84%
7 ALTE LEIPZIGER Leben 6,68%
8 uniVersa Leben 6,52%
9 Deutsche Ärzteversicherung 6,45%
10 Mecklenburgische Leben 6,43%
11 R + V Leben VVaG 6,23%
12 HanseMerkur Leben 6,20%
13 Continentale Leben 6,11%
14 LVM Leben 6,02%
15 Öffentliche Leben Sachsen-Anhalt 5,79%
16 Barmenia Leben 5,69%
17 Debeka Leben 5,60%
18 Provinzial Leben Hannover 5,58%
19 Sparkassen-Versicherung Sachsen Leben 5,37%
20 Provinzial Rheinland Leben 5,35%
21 INTER Leben 5,35%
22 Generali Leben 5,28%
23 Öffentliche Leben Berlin 5,28%
24 Volkswohl-Bund Leben 5,23%
25 Öffentliche Leben Oldenburg 5,22%
26 HELVETIA Leben 5,10%
27 Swiss Life 4,99%
28 Stuttgarter Leben 4,88%
29 ERGO Leben 4,85%
30 Öffentlichen Leben Braunschweig 4,78%
31 AXA Leben 4,74%
32 PB Leben 4,72%
33 Bayern-Versicherung Leben 4,69%
34 R + V Leben AG 4,62%
35 Allianz Leben 4,56%
36 NÜRNBERGER Leben 4,53%
37 Gothaer Leben 4,47%
38 SV SparkassenVersicherung Leben 4,43%
39 RheinLand Leben 4,29%
40 HDI Leben 4,29%
41 TARGO Leben 4,27%
42 Württembergische Leben 4,22%
43 Concordia oeco Leben 4,13%
44 DEVK Allgemeine Leben 3,84%
45 Zurich Deutscher Herold Leben 3,76%
46 VPV Leben AG 3,70%
47 WWK Leben 3,65%
48 neue leben 3,59%
49 DEVK Leben 3,56%
50 MÜNCHENER VEREIN Leben 3,55%
51 Provinzial NordWest Leben 3,37%
52 IDUNA Leben 3,32%
53 myLife Leben 3,11%
54 Condor Leben 3,06%
55 AachenMünchener Leben 2,82%
56 SAARLAND Leben 2,58%
57 Basler Leben 2,01%

2019: Ranking deutscher Risikoversicherer

Im RealRate-Ranking der finanzstärksten deutschen Risikoversicherer des Jahres 2019 hat die Dialog Lebensversicherung ihre Spitzenposition zurückerobert. Ihre Finanzstärke basiert auf einem außerordentlich starken Risikoergebnis. Auf Platz zwei verdrängt wurde die Delta Direkt Lebensversicherung. Platz drei belegt wie in den Vorjahren die Credit Life.

Rang Risikoversicherer ökonomische
Eigenkapitalquote
1 Dialog Leben 43,32%
2 Delta Direkt Leben 42,95%
3 Credit Life 23,32%
4 EUROPA Leben 18,58%
5 Deutsche Lebensversicherungs-AG 17,80%
6 InterRisk Leben 17,62%
7 COSMOS Leben 10,08%
8 WGV Leben 9,58%
9 Hannoversche Leben 9,16%
10 ERGO Direkt Leben 7,30%

Frühere Rankings

In den nachfolgenden Links finden Sie Rankings zu früheren Bilanzjahren: